Musikverein Untergriesheim e.V.
 

Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, den 23.03.2018 fand im Alten Bahnhof in Untergriesheim die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Untergriesheim statt.

Zu Beginn der Hauptversammlung spielte eine Bläsergruppe des Musikvereins.

Der 1. Vorsitzende Anton Kaplik begrüßte die Anwesenden und eröffnete die 55. ordentliche Hauptversammlung im 62. Vereinsjahr. Zu Beginn der Versammlung gedachten wir unserem verstorbenen Vereinsmitglied des vergangenen Jahren zu den Klängen von "Ich hatt' einen Kameraden" gespielt von der Blechbläsergruppe.

Das Protokoll der letzten Hauptversammlung wurde zur Einsicht ausgelegt.

Im Bericht des 1. Vorsitzenden erzählte Anton Kaplik über die Aktivitäten und Veranstaltungen des vergangenen Jahres, sowie der Beteiligung an kirchlichen und weltlichen Feiern. Das Maifest war im letzten Jahr aufgrund des Wetters schlecht besucht und der Umsatz dementsprechend gering. Beim Dorffest im August dagegen hatten wir Traumwetter und das ganze Fest war ein voller Erfolg. Die Vereinswanderung am 3. Oktober führt uns in diesem Jahr in die Kocheraue nach Oedheim. Auch der Musikerbesen vom 11. - 15. Oktober war wieder gut besucht. Ebenso war der Musikverein beim Dorfadvent musikalisch und mit einer Pommesbude vertreten. Er bedankte sich bei den Dirigenten Peter Gross und dem ausgeschiedenen Jugenddirigenten Waldemar Gottselig, der Vorstandschaft und den vielen fleißigen Helfern für die gute Zusammenarbeit.

Orchestervorstand  Isabelle Muth berichtete vom Jahr der Aktiven Kapelle, anders als in den Vorjahren haben wir uns 2017 dazu entschieden, ein Kirchenkonzert zusammen mit dem Johanneschor auszurichten. Die Mischung aus christlicher und weltlicher Musik kam bei den Zuhörern sehr gut an. Aufgrund der tollen Zusammenarbeit mit Dietmar Wenzel und allen beteiligten, lässt sich ein solches Konzert bestimmt in naher Zukunft wiederholen. Im Sommer 2017 standen wieder einige Auftritte auf diversen Festen in Hagenbach, Kochertürn, Bachenau Höchstberg, Herbolzheim und Duttenberg an. Unser eigenes Dorffest war aus musikalischer Sicht auch sehr unterhaltsam. Über das Jahr verteilt spielten wir bei vier Vereinsmitgliedern ein Ständchen zum Geburtstag. Kirchliche Auftritte umrahmten wir sieben Mal. Bei zwei Beerdigungen haben wir den Verstorbenen die letzte Ehre erwiesen. Beim Dorfadvent am 17.12.2017 spielte wieder eine kleine Gruppe des Musikvereins schöne Weihnachtsmelodien für die vielen Besucher. Als Abschluss feierten wir am 19.12.2017 eine Weihnachtsfeier nach einer kurzen Probe. Im Anschluss an ein leckeres Essen, fand beim altbewährten Wichteln wieder jeder ein tolles Geschenk. Vom Orchestervorstand erhielt jeder einen Kugelschreiber mit Musikverein Gravur. Die Termine für 2018 finden Sie im Schaukasten am Musikerheim oder beim alten Schulhof. Sie lud die Anwesenden zu unserem Frühjahrskonzert am 21.04.18 ein und dankte zum Abschluss Peter Gross und allen Musikern für die gute Zusammenarbeit und wünschte ihrem Nachfolger Simon Seewald viel Erfolg in der Tätigkeit als Orchestervorstand. 

Stellvertretend für die Jugendleitung trug Michael Hecht den Bericht vor. Auch die Jugendkapelle hatte im letzten Jahr einige Auftritte. Am 1. Mai fuhren wir traditionell frühmorgens mit dem Maiwagen durch Untergriesheim und weckten die Bevölkerung. Im Sommer wurde der bisherige Jugenddirigent Waldemar Gottselig verabschiedet und Peter Gross übernahm die Jugendkapelle. Seitdem finden die Proben dienstags um 19 Uhr statt. Beim Dorffest präsentierte sich die Jugend mit einer Losbude. Mit Auftritten beim Dorfadvent, der musikalischen Begleitung des St. Martinsumzug des Kindergartens und einer gemeinsamen Weihnachtsfeier ging das Jahr zu Ende. Im neuen Jahr besuchten einige Musiker die Grundschule im Ort zu einer etwas anderen Schulstunde. Jeder Musiker stellte sein Instrument vor und danach war für die Kinder Ausprobieren angesagt. Im Anschluss daran luden wir die Kinder und Eltern zu einer Instrumentenvorstellung im Bahnhof ein. Wir waren positiv überrascht von der großen Resonanz und hoffen nun, jedem der Kinder den passenden Ausbilder vermitteln zu können. In den kommenden Osterferien besuchen 5 unserer Jugendlichen den D1-Lehrgang in Eppingen. Natürlich wurde auch auf das kommende Frühjahrskonzert am 21.04.2018 hingewiesen, bei dem unsere Jugendkapelle von der Jugendgruppe Herbolzheim/Neudenau unterstützt wird. Im Gegenzug spielen unsere Kinder bei deren Konzert am Ostermontag in Herbolzheim mit. Er bedankte sich bei allen Helfern, dem Jugenddirigenten Peter Gross und wünschte noch einen schönen Abend.

Auch Dirigent Peter Gross bedankte sich in seinem Bericht für die gute Zusammenarbeit mit Vorstand und aktiven Musikern. Besonders bedankte er sich bei seinen Vizedirigenten Marion Koch und Christiane Eitzenhöffer, sowie Dozentin Alexandra Eitzenhöffer für ihr Engagement. Er wünscht sich als Dirigent weiterhin viel Toleranz, wenn es um die Auswahl der Musikstücke geht, denn er möchte dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm bieten. Ihm ist es wichtig, jeden zufrieden zu stellen. Zur Jugendkapelle sagte er, dass er sich freue, dass die Musikprobe, wie von ihm gewünscht, vor der Probe der aktiven Kapelle stattfindet, so dass der Übergang von den Jugendlichen in die aktive Kapelle nahtlos vor sich gehen kann. Er freut sich auch über die D1-Teilnahme der Jugendlichen aus dem Verein. Natürlich wollte er die Versammlung auch noch auf unser Konzert am 21. April hinweisen und kündigte eine Überraschung an. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit Vorstand und Kapelle, die seiner Ansicht nach in unserem Verein hervorragend funktioniert.

Im Kassenbericht berichtete der 2. Kassier Klaus Hecht für die entschuldigte Corina Maysack von den Einnahmen und Ausgaben des Vereins.

Die Kassenprüfer haben dem 1. Kassier auch in diesem Jahr eine vorbildliche Kassenführung bescheinigt. Achim Wolpert hört als Kassenprüfer auf, für ihn übernimmt Barbara Eitzenhöffer gemeinsam mit der bisherigen Kassenprüferin Susanne Edlinger diese Aufgabe für das nächste Jahr.

Es gab auch ein paar Ehrungen im Verein: 8 Personen sollten geehrt werden, für 25 Jahre: Brigitte Amann, Regina und Sven Kempe, Erika Klaiber, Maria Magdalena Lörcher, Ellen Pfeilsticker und Jan Schröder, für 50 Jahre Getrud Hermann. Erika Klaiber und Brigitte Amann waren anwesend und erhielten für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft ein Weinpräsent.

Die Neuwahlen gestalteten sich in diesem Jahr etwas komplizierter. Satzungsgemäß wären dieses Jahr der 2. Vorstand und der 1. Kassier zu wählen. Corinna Kochner berichtete mit Ergänzungen von Anton Kaplik über die momentane Situation im Vorstand.

Da Anton Kaplik sich letztes Jahr nur für 1 Jahr hat wählen lassen und Klaus Ballmann als 2. Vorstand aufhört, steht der Verein momentan ohne Vorstand da.
Es wurden große Mühen unternommen, jemanden zu finden, der den Vorstand übernehmen will, bis zum heutigen Tage ohne Erfolg. Für ein Jahr kann ein schwebender Zustand übernommen werden.

Aktuell ist der Vorstand mit vielen engagierten Mitgliedern besetzt und die Aufgaben wurden im Vorstand gut verteilt. Es gibt einen großen Zuwachs an vielen Jungen Mitgliedern.Der neue Vorstand könnte also auf ein gut organisiertes Team zurückgreifen.

Anton Kaplik wird aus dem Amt entlassen, bleibt aber kommissarisch für 1 Jahr im Vereinsregister eingetragen, bis ein neuer 1. Vorstand gefunden wird.

Die Vorstandschaft wird versuchen, sich in dieser Zeit ohne ihn zu organisieren. Anton hofft, dass sich aus dieser Phase heraus ein 1. Vorstand ergeben wird, im Moment ist bei vielen der Respekt vor dem Amt zu groß.



Der künftige Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
1.   Vorstand und 2. Vorstand sind offen
1.   Kassier/Vereinsregister    Isabelle Muth
2.   Kassier                                Victoria Mandel
Schriftführer/Pressewart/
Homepage                                Alexandra Eitzenhöffer
Orchestervorstand                  Simon Seewald
Jugendleitung                         Michael Hecht/ Alessa Correll /A. Eitzenhöffer
Notenwart                                Birgit Burg
Aktive Beisitzer:                      Corinna Kochner, Christian Burg, Ralf Knoll, Frank Kniel
Passive Beisitzer:                    Romina Schropp, Corina Maysack, Klaus Hecht, Arno Hartmann 

Anton Kaplik bleibt bis auf weiteres in den Sitzungen anwesend und verteilt die Aufgaben, die er bisher übernommen hatte. Er wurde aus dem Ausschuss verabschiedete und erhielt einen Geschenkkorb.

Ebenfalls verabschiedet wurden die bisherigen Ausschussmitglieder Klaus Ballmann und Winfried Burg, die nicht anwesend waren.

Im Anschluss an die Hauptversammlung ließen wir den Abend bei einem gemeinsamen Vesper und gemütlichem Beisammensein ausklingen.